Prof. Rita Aozane Bilibio

Professorin für Zeitgenössischen Tanz

GEBURTSORT

geboren in Ijui, RS, Brasilien

AUSBILDUNG

  • Tanzstudium „klassischer und zeitgenössischer Tanz“ bei Jussara Miranda, Brasilien
  • Tanzstudium „zeitgenössischer Tanz“ an der Folkwang Universität der Künste Essen
  • Stipendiatin der Kunststiftung NRW für herausragende Künstler im Bereich Tanz. Weiterbildung/Stipendium bei Wim Vandekeybus/Ultima Vez (Brüssel), William Forsythe (Frankfurt) und Cena11 (Brasilien)
  • Masterstudium Tanzkultur V.I.E.W. Deutsche Sporthochschule Köln 

KARRIERE

  • Muovere Cia de Dança (Brasilien)
  • Gasttänzerin bei Sasha Waltz & Guests in Berlin
  • Gasttänzerin bei Pina Bausch („Tannhäuser-Bacchanals“)
  • Gasttänzerin beim Projekt „Human Writes“  von William Forsythe
  • Projektarbeiten mit verschiedenen freischaffenden Choreographen u. a. mit Rodolpho Leoni, Ben J. Riepe, Samir Akika
  • Eigene Choreografische Projekte in Zusammenarbeit mit Damian Gmür

LEHRE

  • Dozentin und Gastdozentin für zeitgenössischen Tanz im In- und Ausland u. a. Tanzhaus nrw, Taipeh National University of Arts, Masterstudium Tanzkultur V.I.E.W. Deutsche Sporthochschule Köln, Tanz Frankfurt.
  • Dozentin für kreativen Tanz für Kinder und modernen/zeitgenössischen Tanz für Jugendliche
  • Professorin für zeitgenössischen Tanz an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

ÜBER MEINE ARBEIT

Mein Unterricht basiert auf meiner vielseitigen beruflichen Praxis als Tänzerin und meiner breiten Ausbildung an verschiedenen Schulen und Hochschulen im Bereich das modernen und zeitgenössischen Tanzes (Limon und Jooss-Leeder-Technik, Floorwork, Ballett, Somatische Techniken) sowie verschiedenen Weiterbildungen. Mein Ziel ist es, den Studenten nicht nur eine spezifische Tanztechnik, sondern durch eine Verbindung von verschiedenen Techniken einen Zugang zu ihrem Körper als Instrument zu vermitteln. Die Vielfalt der technischen und tänzerischen Anforderungen basiert auf moderner Bewegungsprinzipien soll die Studenten für zukünftige Berufe im Tanzbereich vorbereiten und soll ihnen helfen, ihre individuellen Begabungen klarer erkennen und fördern zu können.

In meinem Unterricht lege ich daher einen Schwerpunkt auf unterschiedliche, auch gegensätzliche Bewegungsqualitäten (fragil-kraftvoll/fließend-explosiv), auf das Erobern der verschiedenen Raumebenen in Verbindung mit den unterschiedlichen Techniken sowie auf elastische und durchlässige Gelenke, um in Verbindung mit einer natürlichen Atmung die Geschmeidigkeit der Körper zu erweitern.